newsLETTER

07/2020 (16. März)

Newsletter für *|FNAME|* *|LNAME|*  

Hallo, liebe Freunde der EFG Güldene Pforte
coronanews 
Nun ist es endgültig angekommen, die CoronaKrise hat uns im Griff. Die Meldungen überschlagen sich und jetzt sollen auch alle Bars, Kneipen, Kinos und auch Geschäfte geschlossen werden, die man nicht unbedingt zum Leben braucht, keine Urlaubsreisen mehr...
Das verunsichert und macht auch
Angst. Angst wirkt sich auf das Leben aus, man neigt zu Extremen. Eine Krise verstärkt, was in einem schon drin ist: Egoismus. Es gibt Leute, die neigen zu Panik, die Regale mit Toilettenpapier und Nudeln sind leer gefegt. Hauptsache ich bin abgesichert, auch wenn ich nicht weiß, was man aus Toilettenpapier kochen kann. Oder: Ignoranz. Da gibt es doch tatsächlich Leute, die ignorieren alle Fakten. Da werden noch Partys in Bars gefeiert und lautstark Tröfchen verteilt. Ich bin jung und gesund, was kann mir passieren? Dazu kommen Vorurteile gegen Völkergruppen, ausschließen von Menschen... Diese Extreme sind nicht gut und werden vom negativen Spirit befeuert. Das sind destruktive Früchte.
Corona heißt Krone. Im Augenblick hat die Angst die Krone auf. Da gehört sie nicht hin. Die Krone gehört zu Jesus.

Jede Krise bietet aber auch eine Chance. Wie nutzen wir die Zeit, die uns vielleicht jetzt aufgezwungen wird? Es geht nicht nur darum köperliche Hyiene zu üben, sondern auch geistliche Hygiene. Vielleicht solltest du nicht nur alle Negativmeldungen in dich rein ziehen, die alle Medien überströmen. Vielleicht ist es die Chance für dich Gott in dieser neu gewonnenen Zeit neu zu erfahren. Guten Input rein ziehen, Bibel lesen und beten neu entdecken. 
Aus einer Krise
wächst immer etwas Neues. Sorge dafür, dass es etwas Gutes wird.
Wie können wir uns in der Krise neu orientieren?
Tobias Teichen gibt einige Tipps und regt zum nach- und weiterdenken ein...
WEITERE INFOS
Es kann passieren, dass unser PlanB, das Treffen in kleinen Gruppen mit wenigen Leuten in nächster Zeit nicht mehr ausreichend sicher sein wird und weitere soziale Kontakte unterbunden werden müssen. Das wäre dann PlanC, jeder feiert für sich selber in der eigenen Wohnung oder Familie Gottesdienst. Dann sollte social media zu einem guten Einsatz kommen. Wichtig ist: Haltet Kontakt, tauscht euch aus, segnet euch am Telefon oder betet miteinander, spamt und witzelt online... Die soziale Distanz macht euch sonst wirklich krank und Depressionen können schlimmer als ein Virus sein.
Im newsLETTER werdet ihr immer aktuelle Infos bekommen, auch Material für den nächsten Gottesdienst, selbst wenn ihr ihn nur allein, zu zweit oder zu dritt feiern könnt.

Alle
newsLETTER kann man übrigens auch hier nachlesen.



Viele Grüße und tauscht bei Jesus
die
Angst ein gegen Mut
und die Chance in der Krise stark zu werden.
Matthias Roth
Postanschrift:
EFG Güldene Pforte
Güldene Pforte 1
98693 Ilmenau
info@efg-ilmenau.de
www.efg-ilmenau.de
 

newsLETTER abbestellen     ändern der Daten 
Falls eine gewünschte automatische Abbestellung nicht klappen sollte, bitte kurze Info per Mail.
Copyright © *|CURRENT_YEAR|* *|LIST:COMPANY|*, All rights reserved.
*|IFNOT:ARCHIVE_PAGE|* *|LIST:DESCRIPTION|*