Einweihung

 25.11.2018

… der Name klingt anmaßend? Nun, wir haben nur die Güldene Pforte ins englische übersetzt und unser Café eröffnet. Und das ist dabei heraus gekommen.

Es war die letzte große Baustelle in unserem Gemeindezentrum. Jetzt haben wir im Untergeschoss ein urig gemütliches Café im industrial-vintage-Style. Am Samstagabend gab es eine Einweihung mit allen fleißigen Helfern. Simon und Friederike haben sich dort mit Ideen und Kreativität voll entfaltet und alle Einsätze organisiert. Und es ist was ganz feines herausgekommen. Es sind eine Unmenge liebevoll gestalteter Kleinigkeiten aus Rohrleitungen und altem Kram zu bewundern. Ein Festessen in gediegener Atmosphäre war eine würdige Eröffnung.
Für die Nutzung gibt es viele Ideen: Eltern der Burgspatzen könnten bei einem Kaffee ihren Kindern beim Spielen zuschauen und Kontakte knüpfen, für junge Leute kann es abends ein angesagter Treffpunkt werden (der GG-Club für Studenten), für Hauskreise und andere Gemeindeveranstaltungen, für Spieleabende und für kleine feine Konzerte und Partys, …, findet man einen gemütlichen Rahmen und … und natürlich eine stilvolle Erweiterung von unserem KirchenCafé. Davon wurde am Sonntag auch gleich Gebrauch gemacht. Nach der Würdigung der Helfer im Gottesdienst gab es Mittagessen im Café und Bewegungsraum.

Menü